Installation SolidNetWork Lizenz-Manager (SNL)

Remo Salvisberg
2018-01-03 08:43
SOLIDWORKS Standard
Modul: SOLIDWORKS SNL
Gültig für: Versionsübergreifend
Stand: 29.12.2017

Die SOLIDWORKS Lizenzen werden über das Internet aktiviert und im Lizenz-Manager automatisch eingetragen. Bei einem Serverwechsel MUSS die Lizenz VORGÄNGIG zurück transferiert werden!

Der SNL ist versionsabhängig. Der Dienst muss die gleiche oder einer neueren Version von SOLIDWORKS entsprechen. Der SNL ist retourkompatibel. Das will heissen, SOLIDWORKS2016 kann mit dem SNL für SOLIDWORKS2017 betrieben werden.

Der SNL unterstützt ab der Version SOLIDWORKS 2015 alle SOLIDWORKS Produkte. Inklusive der SOLIDWORKS PDM Standard und Professional Lizenzen. Für PDM Professional ist kein separater Lizenzdienst mit Lizenzdatei nötig.

Zum Installieren des SNL starten Sie den SOLIDWORKS Installations-Manager via Setup.exe aus dem Download-Verzeichnis.

Wählen Sie Server-Produkte à SolidNetWork Lizenz-Manager (verteilte Lizenzierung) auf diesem Computer installieren, und klicken Sie auf Weiter.

Nach Eingabe Ihrer Seriennummer stehen Ihnen im nächsten Dialog ein paar Optionen zur Verfügung. Es müssen keine Änderungen vorgenommen werden.

 Der erste Teil der Lizenzinstallation ist hiermit abgeschlossen. Die Lizenzen müssen jedoch noch von SOLIDWORKS auf Ihren Server transferiert werden

1.1    SolidNetWork Lizenz aktivieren

Starten Sie nach der Installation den SolidNetWork License Manager Server 2017 über das Windows-Start-Menü.

Wird der SolidNetWork Lizenz-Manager das erste Mal gestartet, fordert dieser den Anwender auf, die Lizenzen zu aktivieren. Bestätigen Sie diese Frage mit JA.

Andernfalls kann auf der Registerkarte Serveradministration über den Knopf Modifizieren eine nachträgliche Aktivierung/Reaktivierung vorgenommen werden.

Hinweise zur Firewall-Option finden Sie im Kapitel 1.3 SNL-Firewall-Option