Blattformat - Variablen und Blöcke

Wolfgang Hauslaib
2020-03-19 09:56
SOLIDWORKS Standard
Modul: SOLIDWORKS CAD
Gültig für: Versionsübergreifend
Stand: 19.03.2020

1.    Variablenzuweisung auf dem Schriftkopf

Über die Funktion „Bezugshinweis“ kann ein Feld für die entsprechende Variable definiert werden.


Anschließend können darin folgende Variablendeklarationen definiert werden:
a)     $PRP:“xxxx“  

Die Information der Variable werden aus den benutzerdefinierten Eigenschaften der Zeichnung ausgelesen.
 Um das Ausrichten der PRP-Variablen zu erleichtern, empfehlen wir einen Eintrag in den benutzerdefinierten Eigenschaften der Zeichnung für die entsprechende Variable. Somit wird die Variable befüllt und kann leichter platziert werden. Nachdem Sie den Bezugshinweis platziert haben können Sie die Variable aus den benutzerdefinierten Eigenschaften wieder löschen.


b)     $PRPSHEET:“xxxx“

Die Informationen der Variable werden aus dem referenzierenden Modell ausgelesen, welches in der ersten Ansicht der Zeichnung platziert wurde. Die Variablen werden in den benutzerdefinierten Eigenschaften des Teils oder der Baugruppe angelegt.

2.    Erstellung eines Blockes in SOLIDWORKS

Sobald Sie die Anpassung des Schriftkopfes abgeschlossen haben können Sie aus dem Schriftkopfmuster einen Block erstellen.
Dieser kann anschließend auf allen weiteren Blattformaten ausgetauscht und abgespeichert werden.



Beim Erstellen des Blockes sollte der Einfüge Punkt in die rechte untere Ecke des Schriftkopfes platziert werden.


Nach dem Erstellen des Blockes kann dieser gespeichert werden und über die Konstruktionsbibliothek von SOLIDWORKS auf den weiteren Vorlagen eingefügt werden.



Nach dem Platzieren des Blockes muss dieser aufgelöst werden, da ansonsten die Variablen nicht aktualisiert werden können!



Abschließend muss das neue Blattformat via „Blattformat speichern“ abgespeichert werden.