Klemmenbezeichnung mit L1/L2/L3/N/PE

~ 0 min
2020-05-12 14:27
SOLIDWORKS Electrical
Modul: Schematics Professional
Gültig für: Schematics Professional
Status: 23.04.2020
Erstellt mit: SOLIDWORKS 2020SP2

Einleitung

Klemmen, speziell im Bereich der Einspeisung, tragen oft die Benennung der angeschlossenen Phasen. Wie kann diese Benennung, an Stelle einer simplen Nummerierung, der Klemme direkt mitgegeben werden? Ein kleines Erklärungsvideo (tonlos) ist am Ende des Beitrags beigelegt.

 

 Lösungsansatz 1; Manuell

Alle Bauteile können manuell bezeichnet werden. Öffnen Sie dazu die <em>Bauteileigenschaften</em> dieser einzelnen Klemme. Stellen Sie die Nummerierungsmodus auf Manuell um. Tippen Sie im Feld des Kennzeichens jeweils die gewünschte Bezeichnung ein.

Lösungsansatz 2; Informationen übertragen

Mit dem Befehl Daten zu verbundenen Objekten übertragen (Register Verarbeiten) können Informationen aus Element A in Element B übertragen werden. Dies bedeutet in diesem Beispiel, die Übertragung der Aequipotentiale des Leiters als neues Kennzeichen für die Klemme. Ob die Aequipotentiale manuell vergeben (auf dem Leiter via rechter Maustaste > Leiterkennzeichen bearbeiten) oder automatisch vom System berechnet werden, macht dabei keinen Unterschied. Eine vorhandene Aequipotentiale ist aber Voraussetzung.

Definition der zu übertragenden Daten und des Ziels.

Nach der korrekten Definition der Information, welche Information wohin übertragen werden soll, der Definition wo im Projekt dieses Übertragen angewandt werden soll und der Bestätigung via OK, werden die Daten übertragen.  Als Resultat der vorgänigen Konfiguration steht nun die Aequipotentiale des Leiters im Kennzeichenfeld der Klemme.

Durchschnittliche Bewertung 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich