Erstellung einer Druckfeder ohne Helix Feature

~ 0 min
2018-06-06 14:14
 
SOLIDWORKS Standard
Modul SOLIDWORKS CAD
Gültig für: Versionsübergreifend
Stand 06.06.2018

1. Einzelne Schritte

Die Verwendung von Federn in einem 3D CAD-System sollte entsprechend ihrer Wichtigkeit bzw. Bedeutung vorher überdacht werden. Warum?

Federn sind Bauteile, die mitunter reichliche Rechnerressourcen benötigen, je nachdem in welcher Detaillierung sie dargestellt und modelltechnisch aufgebaut wurden.

Da jedes Feature berechnet werden muss, ist es sinnvoll mit so wenig wie möglich dieser Features bei der Modellerstellung auszukommen.

Anbei ein Beispiel, wie Sie eine Druckfeder auch ohne ein Helix-Feature aufbauen können. Diese Art des Aufbaus ist gegenüber dem Aufbau mit einer Helix performanter.

Erstellen Sie zwei Skizzen, wobei Sie in der einen eine Skizzenlinie definieren, die die Federhöhe bestimmt. In der zweiten Skizze definieren Sie den Federdurchmesser und die Federstärke.

Wählen Sie nun das Feature "Aufsatz/Basis austragen" aus ihrer Toolbar oder über das Menü Einfügen => Aufsatz/Basis => Austragen....

Selektieren Sie das entsprechende Skizzenelement für die Profil- und Bahndefinition. Wählen Sie unter Optionen bei "Typ der Ausrichtung/Verdrehung:" Verdrehen entlang der Bahn und bei "Definieren durch:" Windungen. Anschließend geben Sie noch die Anzahl der gewünschten Windungen ein.

Sie können nun Ihre Feder mit drei weiteren Features mit einem Anschliff versehen. Im Anhang finden Sie eine Beispieldatei.

Durchschnittliche Bewertung 1 (2 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich