Automatisch ausgefüllte Zeichnungsköpfe

~ 0 min
2018-06-08 11:27
 
SOLIDWORKS Standard
Modul SOLIDWORKS CAD
Gültig für: Versionsübergreifend
Stand 12.02.2018

1. Erklärung

1.1.  Wie kann man Zeichnungsköpfe automatisch ausfüllen lassen?

Mit Bezugshinweisen können Verknüpfungen zu Dateieigenschaften der Zeichnung oder des dargestellten Modells in die Zeichnung eingefügt werden. Für gewöhnlich werden diese Bezugshinweise auf der Ebene des Blattformates und nicht des Blattes eingefügt.

Wenn Sie einen Bezugshinweis in die Zeichnung einfügen, können Sie im PropertyManager auf die Schaltfläche „Verknüpfung zu Eigenschaft“ klicken um den Bezug zu vordefinierten oder benutzerdefinierten Eigenschaften herzu­stellen.

Im dann erscheinenden Dialogfenster können Sie festlegen, ob die benutzer­definierten Eigenschaften vom „aktuellen Dokument“, also der Zeichnung, oder dem „Modell in Ansicht, das in Blatteigenschaften definiert ist“, also dem dar­gestellten Modell stammen soll.

Je nach ausgewählter Option können aus der Liste dann die vordefinierten und benutzerdefinierten Eigenschaften ausgewählt werden.

Sie können aber auch einfach „neue“ Bezeichnungen eingeben, die erst noch z.B. im Modell als Dateieigenschaft erstellt werden. Sie dienen dann als „Platzhalter“ für diese zukünftigen Dateieigenschaft. Solange eine sol­che Eigenschaft noch nicht existiert, wird ge­gebenenfalls anstelle des Bezugshinweises FEHLER!<Variablenname> angezeigt. Diese Anzeige lässt sich jedoch unter Ansicht, Fehler bei Beschriftungsverknüpfung anzeigen aus­blenden.

Im Dialogfenster Eigenschaften eines Bezugshinweises ist der Name der Eigenschaft angegeben im Format $PRP:“<Name der Eigenschaft>.

Im Dokument entspricht der Bezugshinweis-Text dem der Eigenschaft zugewiesenen Wert. Dieser Wert wird ange­zeigt, wenn Sie das Blatt bearbeiten.

Im Blattformat-Bearbeitungsmodus wird ggf. der Name der Eigenschaft angezeigt.

Je nachdem, ob ein Bezugshinweis zu einer Eigenschaft der Zeichnung oder aber zu dem dargestellten Modell gehört unterscheidet sich der Präfix der angezeigten Eigenschaft wie folgt:

$PRP                         nimmt Bezug auf das aktuelle Dokument (die Zeichnung)

$PRPSHEET         nimmt Bezug auf das Modell in der Ansicht, das in den Blatteigenschaften festgelegt wurde.

                                      Bei Bezugshinweisen im Blatt oder Blattformat wird die erste Ansicht verwendet.

                                     Wenn eine Ansicht ausgewählt ist, wird das Modell für diese Ansicht in allen Fällen verwendet.

$PRPVIEW           Modell in der Zeichenansicht, zu der der Bezugshinweis gehört

$PRPMODEL      Komponente, an der die Beschriftung angefügt ist

Durchschnittliche Bewertung 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich